1/4

Über uns

GESCHICHTE

Unsere Organisation wurde im Januar 2018 als eine Initiative zur Unterstützung älterer und bedürftiger Menschen ins Leben gerufen.  Bei mehrmaligen Besuchen im Altenheim und gemeinsamen Aktivitäten erkannten wir, wie wichtig es für ältere Menschen ist, auf eine Begleitung und Mitarbeit junger Personen zählen zu können.

 

MISSION

Das Ziel unserer Organisation ist es jungen Menschen mehr Führungsqualitäten und persönliches Wachstum mit auf den Weg zu geben. Dies soll durch die Realisierung von sozialen Projekten, die sich an ältere und bedürftige Menschen oder isolierte Einwanderer richten, erreicht werden. Generell stehen wir dafür ein, einen positiven Beitrag für unsere Gesellschaft zu leisten.

 

VISION

Unsere Vision besteht darin, die jüngeren Generationen zu motivieren um hilflosen Personen gegenüber achtsamer zu werden und damit unsere Welt ein Stück besser zu machen.

 

WAS WIR TUN?

Wir erleichtern jungen Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund die Teilnahme an sozialen Projekten und fördern die Entwicklung ihrer Talente sowie ihres persönlichen Potenzials, damit sie einen wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten können.

Zu diesem Zweck konzentrieren wir uns auch auf den internationalen Kulturaustausch sowie das Miteinander verschiedener Generationen und persönliche Weiterbildung im Bereich Leadership.

 

Unsere Werte

AOG Schweiss.png

1.  Ehrlichkeit

    Wir pflegen Transparenz, Aufrichtigkeit und Offenheit bei der Entwicklung bzw. Durchführung unserer Aktivitäten.

 

2. Leidenschaft

    Wir führen unsere Aufgaben mit Liebe und Hingabe aus, um bei unseren Mitgliedern die Begeisterung für den Dienst       

    aufrechtzuerhalten.

 

3. Teamarbeit

    Die gegenseitige Unterstützung ist ein grundlegender Teil für das Erreichen unserer Ziele, da sie Toleranz, Respekt und

    Organisationsfähigkeit innerhalb unserer Gemeinschaft stärkt.

 

4. Solidarität

    Die sozialen Kompetenzen „Engagement“, „Großzügigkeit“, „Bereitschaft zur Unterstützung“, sollen bei jedem unserer 

    Teilnehmer/innen gefördert werden.

Team

IMG_8555.JPG
IMG-20211211-WA0010_edited.jpg
IMG-20211211-WA0011_edited.jpg
Anna_edited_edited.webp
IMG_20190927_175739_edited.webp
Yasemin
Sofía
July
Anna
Klára

Projekte

Obrau - Stv.

Projekte

Mitgründerin

Obfrau

"Es gibt nichts Schöneres, als für das Wohl der Gesellschaft aktiv zu werden. Es ist ein sehr gutes Gefühl andere zu unterstützen. Als ein Mitglied von "The Art of Giving Youth" kann ich behaupten, dass diese Art der Unterstützung mir bei meiner persönlichen und beruflichen Entwicklung geholfen hat."

"Seitdem ich klein war habe ich in meinem Land, El Salvador, in soziale Einsätze gerne teilgenommen. Meine Mutter hat uns auch immer gezeigt uns um die anderen zu kümmern und die Wichtigkeit den anderen Freude zu schenken. Von diesen Erfahrungen habe ich wahnsinnig viel gelernt, es hat mich menschlich auch viel geholfen und deswegen bin ich sehr dankbar. 

Bei der art of giving habe ich wieder diese Möglichkeit alles was ich bekommen habe mit den anderen zu teilen und ihnen ein Stück Freude zu schenken."

The Art of Giving hat mir die Möglichkeit gegeben, Liebe, Lachen und Hoffnung mit Menschen zu teilen, die es am meisten brauchen. Ich habe großartige Menschen kennen lernen, und durch das Geben an andere habe ich gelernt, dass je mehr Liebe und Hoffnung man teilt, desto mehr bekommt man zurück. 

"Ich habe so viel in meinem Leben bekommen. Vor allem hatte ich immer jemanden der für mich da war und mich liebte. Das gefällt mir bei "the art of giving" so gut. Hier kann ich meine Zeit und Zuwendung einer konkreten Person, die niemanden hat, schenken. Und ihr so Hoffnung, Zuversicht, einfach ein Stück Freude schenken.

 Ich mache bei  "the art of giving" mit, weil ich die  Kultur des Gebens unterstützen möchte. Junge Menschen wünschen sich zu entdecken, welche Talente und Fähigkeiten in ihnen stecken. Durch unsere Aktivitäten wollen wir dieses Potenzial fördern, damit sich jeder auf seiner Art und Weise anbringt und eine wirkende Spur in der Welt hinterlassen kann. Es war von Anfang an eine sehr bereichernde Erfahrung für mich und ich habe so viel gelernt, dass alle diese Projekte zu meiner Leidenschaft geworden sind.